Samstag, 28. Januar 2012

der plan..

der plan war es von anfang an, mich selbst in die enge zu treiben. mich kaputt zu machen. mich als mensch einfach nur fertigzumachen. immer wieder zurückzustecken und für andere dazusein. klar, bis jetzt hat es ganz gut funktioniert. ich komme bald in eine tagesklinik, toll. eigentlich war's nicht das, was ich gewollt habe. eigentlich wollte ich nur soweit kaputt gehen, dass ich irgendwann einfach meine augen schließe und sie niemals wieder aufmache.. doch dabei habe ich meine augen vor der welt, vor meiner welt, verschlossen. ich habe menschen verletzt durch mein handeln, verletze sie immer noch, weil ich irgendwo auch so bin, wie ich bin. wie denn auch anders? ja, ich zerstöre mich selbst. und das wollte ich auch immer. ich wollte auf alles hören, was sie sagt.. aber es funktioniert nicht mehr so ganz, weil L mir einfach wichtiger ist. klar, werde ich mit dem rauchen nicht aufhören. vielleicht irgendwann, wenn ich eine alternative gefunden habe.. aber noch nicht jetzt, wo ich noch gar keine ahnung habe, wie ich ohne auskommen soll. ich weiß nicht, ich rauche ja nur um mich von den gedanken runterzubringen.. um mich nicht ständig ritzen zu wollen, weil ich deswegen schonmal im krankenhaus war und ich keine lust habe, dass meine mom wegen mir noch mehr probleme mit dem jugendamt bekommt oder sogar noch ihren job deswegen verliert.. außerdem kann ich von zu hause nicht weg, wegen meiner kleinen elfjährigen schwester. ich kann's einfach nicht. ich hab ihr geschworen, immer auf sie aufzupassen, das habe ich bis heute getan. und das werde ich auch weiterhin tun. schon allein aus dem grund kann ich nicht von zu hause weg. ich kann aber auch L nicht immer so verletzen, weil ich meine freunde habe, die ebenfalls so kaputt sind, wie ich. irgendwo ist es natürlich, dass sich ein mensch, wie ich, menschen sucht ungefähr im selben alter vielleicht, die auch so sind, wie man selbst. also.. ebenso kaputt, in meinem fall.. und klar, ich stecke oft zurück um den anderen zu helfen, ja. aber es macht mir spaß. wofür bin ich sonst auf der welt? ich sehe sonst keinen grund für mich zu existieren.. ich will ihn glücklich machen, mit ihm glücklich werden. naiv sowas, mit süßen vierzehn, von sich zu geben, das weiß ich selbst. aber er ist nunmal der mensch, den ich über alles liebe. den ich niemals verlieren könnte.. und auch, wenn's schon oft kurz vorm aus stand, haben wir uns gegenseitig gebraucht und gegenseitig gestützt.. es war immer ein geben und nehmen. aber in letzter zeit merke ich davon nichts mehr.. es kann nur besser werden und es muss sich auch einiges ändern, das weiß ich. und das werde ich jetzt versuchen..

xoxo, alina. ♥

Kommentare:

  1. Da mein facebook wieder mal nicht funktioniert , muss ich dir hier schreiben .
    Ich will , dass du weißst , wie wichtig du mir bist. god damn , ich hab es dir schon so oft gesagt .. und du hast mir versprochen mich niemals alleine zu lassen. Ich mache mir so große Sorgen und unser Kontakt ist auch nicht mehr so regelmäßig , wie er damals immer war.. Für mich warst und bist du schon immer perfekt.. das weißst du ja . Doch dieses Gefühl , dass du selbst so von dir denkst und diese Entfernung , die uns trennt , macht mich jeden Tag auf's Neue fertig. Ich will , dass du unendlich glücklich wirst .. ich wünsche mir nichts mehr als dich glücklich zu sehen. Weil du die Person bist , die mich von Anfang an so genommen hat , wie ich bin. Mit allen meinen Fehlern und Launen. Du hast mich glücklich gemacht und mit dir konnte ich über alles reden. Ich möchte auch so für dich da sein , wie du für mich da warst .
    Ich will , dass ich dich irgendwann in die Arme schließen kann und dir das alles , was ich ja momentan nur schreiben kann .. dir ins Gesicht sage . Wenn du irgendetwas brauchst , dann sag mir Bescheid . Ich bin immer da , auch wenn du mich nicht sehen kannst ..
    Melde dich bei mir , wenn du in der Lage bist , mal wieder mit mir zu telefonieren oder so. Ich werde auf deine Nachricht warten , Liebchen .
    ich liebe und vermisse dich so sehr ! <3'
    - Li.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du bist so unglaublich lieb zu mir, ne!? das ist so unnormal. ich freu mich so übel über das kommentar, grad. *-*
      heftig, was wir schon alles zusammen gemeistert haben, ne? c: aber irgendwann werde ich glücklich sein. irgendwann werde ich lachen können, ohne es zu spielen. irgendwann wird alles perfekt werden, wenn ich mit mir zufrieden bin, kann ich aufatmen und einfach mal glücklich sein, ohne, dass irgendwas nicht stimmt. alles wird perfekt. x:

      ich liebe dich, Li. ♥'

      Löschen